Winterwonnen

27.11.08

Daniela Bamberg hat mehrere Leidenschaften. Eine davon ist die Perfektion – mit ihr verleiht sie Layouts den letzten Schliff für ein brillantes Druckergebnis. Diese Leidenschaft kann sie täglich bei R+S ausleben. Eine ganz andere Leidenschaft führt sie dazu, ins kalte Wasser zu springen und einfach mal abzutauchen. Auch im eisigen Winter – ein Gedanke, der bei den meisten Menschen zu Frösteln und Gänsehaut führt! Nach einem Wintertauchen darf es dann allerdings etwas Warmes sein: Glühwein zum Beispiel. Mit feinen Apfelküchli.

Für die Apfelküchli nimmt man idealerweise mürbe Äpfel, für 4 Personen ca. 5 Stück. Zuerst werden die Äpfel geschält, dann in ca. 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten (Kernhaus entfernen), dann mit Zucker bestreuen und mit etwas Rum beträufeln. Danach ca. 1 Stunde ziehen lassen. Für die Pfannkuchen vermengt man 125 g Mehl, 1 Ei, etwas Salz, 3 EL Zucker und ½ Tasse Milch zu einem dickflüssigen Teig und zieht am Schluss 2 steifgeschlagene Eiweiß unter. Die Apfelscheiben werden im Teig gewendet und in der Pfanne goldgelb herausgebacken und anschließend mit Zimt und Zucker bestreut. Dazu schmeckt mir ein Glühwein am besten.

Den Glühwein mag ich ganz klassisch. Dazu nehme ich 1 Liter Rotwein, gebe die Schale jeweils einer unbehandelten Zitrone und Orange, einige Gewürznelken und Zimtstangen hinein, schmecke mit Zucker ab und lasse das Ganze ca. 1 Stunde zugedeckt köcheln und gut durchziehen.

Hmmm, lecker – und herrlich vorweihnachtlich!

<- Zurück zu: 2008
Arbeitsbeispiele